Thermit® News April 2019

 

MITTEILUNGEN

100 Jahre Elektro-Thermit

100 JAHRE ELEKTRO-THERMIT

Im Januar 1919 gründete die Th. Goldschmidt AG, Essen, gemeinsam mit der Akkumulatoren-Fabrik, Berlin-Hagen, die Tochtergesellschaft Elektro-Thermit GmbH in Berlin-Tempelhof mit dem Ziel, das aluminothermische und elektrische Schienenschweißen bei der Deutschen Reichsbahn einzuführen. Damit war der Grundstein für das lückenlose Gleis und den modernen Schienenverkehr gelegt. Voraussetzung dafür war das im Jahr 1895 patentierte aluminothermische Verfahren von Prof. Hans Goldschmidt. Heute liegen 100 Jahre Weiterentwicklungen und Innovationen rund um das THERMIT®-Schweißen hinter uns. Eine Erfolgsgeschichte, die ohne die langjährige und konstruktive Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern nicht möglich gewesen wäre. Die kontinuierliche Verbesserung unserer Schweißverfahren und der THERMIT®-Verbrauchsstoffe zur Herstellung von qualitativ hochwertigen Schweißungen im Gleis stand dabei immer im Fokus. Darüber hinaus stellen wir uns der Herausforderung, die Prozessparameter einer THERMIT®-Schweißung lückenlos digital zu erfassen und zu verarbeiten. Auch dabei ist die enge Kooperation mit Kunden und Bahngesellschaften notwendig. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche 100 Jahre Elektro-Thermit – gemeinsam mit unseren Partnern.

VERTRETERSCHULUNG BEI GRAW

Im vergangenen Jahr organisierte die Elektro-Thermit eine Produktschulung für ihre Handelsvertreter und Agenten. Diese Veranstaltung erhielt so viel positives Feedback, dass eine zweite Schulung organisiert wurde. Diese fand bei unserer Schwestergesellschaft GRAW in Polen statt, da deren Messtechnikprodukte im Mittelpunkt standen. Ziel war es, unsere Agenten mit den neuen Messgeräten vertraut zu machen. Dabei lagen Theorie und Praxis nah beieinander. Die Produkte wurden ausführlich von den Experten vor Ort erklärt und durften hinterher auch ausprobiert werden. Die Produkte der Goldschmidt Thermit Group waren ebenfalls ein Punkt auf der Agenda. Dabei wurden der SMARTWELD JET, der SMARTWELD RECORD und der batteriebetriebene RAIL DRILL RD 330 B präsentiert. Aber auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Agenten aus den unterschiedlichen Verkaufsgebieten war ein wesentlicher Teil der Veranstaltung.

GT-ATS BEKOMMT GROSSAUFTRAG

Unsere Schwestergesellschaft GT-ATS (in St. Petersburg, Russland) hat im letzten Jahr die Ausschreibung für das THERMIT®-Schweißen in den Gleisen der russischen Staatseisenbahn RZD gewonnen. Dies war für die Kollegen in Russland eine enorme Herausforderung. In kurzer Zeit wurden 200 Schweißer eingestellt, ausgebildet und landesweit entsendet, um die geforderten Schweißkapazitäten zur Verfügung zu stellen. Die Elektro-Thermit unterstützte die Schwestergesellschaft unter anderem bei der Ausbildung der russischen Schweißer. Im Zuge dessen besuchten uns in Halle Ende Februar 16 Schweißaufsichtspersonen von der GT-ATS. Die Ausbilder unseres Technischen Services erläuterten vor allem besonders zu überwachende Schwerpunkte bei der Ausführung einer THERMIT®-Schweißung. Zusätzlich waren im März mehrere Ausbilder von der Elektro-Thermit in Russland, um ausgewählte Schweißaufsichts- personen der GT-ATS bei den durchzuführenden Prüfungen der russischen THERMIT®-Schweißer fachlich zu unterstützen.

 

PRAXISTRAINING UND ARBEITSANWEISUNG

Aktualisiert: Arbeitsanweisungen für THERMIT®-Schweißverfahren

Die Verarbeitung unserer Verbrauchsstoffe durch Ihre geschulten Mitarbeiter zum qualitativ hochwertigen Endprodukt muss gemäß der aktuellen Arbeitsanweisung durchgeführt werden.

Die vollständige, nach Sprachen und Verfahren unterteilte Übersicht der Arbeitsanweisungen finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner in den Abteilungen Technischer Service oder Vertrieb stellen Ihnen gerne Ihre gewünschte Version der jeweiligen Arbeitsanweisung zur Verfügung.

 

RÜCKBLICK

RAILTECH EUROPE 2019

Auch in diesem Jahr nutzte die Elektro-Thermit die Gelegenheit, ein ausgewähltes Produktportfolio auf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe RailTech Europe im niederländischen Utrecht einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Zum einen wie gewohnt bei unserem Handelsvertreter ETS Spoor B.V., zum anderen am Messestand der Goldschmidt Thermit Group, die dieses Jahr erstmalig auf der Messe vertreten war. Die drei Tage wurden intensiv für Kundengespräche und fachlichen Austausch genutzt.

 

AUSBLICK

NORMANPASSUNG prEN 14730-2

Nach der Revision der Norm prEN 14730-2 (Bahnanwendungen - Oberbau - Aluminothermisches Schweißen von Schienen - Teil 2: Qualifizierung aluminothermischer Schweißer, Zertifizierung von Betrieben und Abnahme von Schweißungen) liegt nun der Entwurf den nationalen Normungsexperten zur Entscheidung vor. Wird der Entwurf so mehrheitlich angenommen, werden einige Aktualisierungen zur Ausbildung der aluminothermischen Schweißer relevant.

Die Aktualisierung der Norm beinhaltet neue Anforderungen an die Qualifizierung von aluminothermischen Schweißern. Das Ziel ist eine Qualitätsverbesserung der Schweißausführung im Gleis.

Erstmals werden Anforderungen an den Ausbilder und den Prüfer gestellt. Es wird erforderlich sein, dass der Ausbilder durch das Eisenbahnunternehmen und durch den Verfahrensanbieter qualifiziert, zugelassen und als Person zertifiziert wird. Der Prüfer ist als Person ebenfalls durch das Eisenbahnunternehmen und den Verfahrensanbieter zu qualifizieren.

Die Ausbildungsstelle muss neu durch das Eisenbahnunternehmen und den Verfahrensanbieter anerkannt werden.

In der aktualisierten Norm EN 14730-2 werden erstmals Vorgaben zur Dauer der Ausbildung festgelegt. Wenn die Teilnehmer keine Schweißerfahrung haben, dauert die Ausbildung mindestens vier Wochen. Bei Schweißern mit Schweißerfahrung reduziert sich die Zeit auf zwei Wochen. Wird von einem Schweißverfahrens auf das Verfahren eines anderen Verfahrensanbieters geschult, so legt die Dauer die jeweilige Ausbildungsstelle fest.

Neue zusätzlich zu vermittelnde Ausbildungsinhalte sind: Schleifscheiben, tragbare Stromversorgung, Feinschliffherstellung und Autogentechnik zum Vorwärmen und Brennschneiden. Im praktischen Ausbildungsteil und der praktischen Prüfung sind neu die Feinschlifftoleranzen des Eisenbahnunternehmens relevant. Zuvor war es ausreichend, die Grundfertigkeiten im Schleifen nachzuweisen.

Das Ausbildungszentrum Elektro-Thermit GmbH & Co. KG mit seinen akzeptierten externen Ausbildungsstellen ist auf die neuen qualitativen Anforderungen vorbereitet.

 

Bei Fragen rund um den Newsletter wenden Sie sich bitte an:
Franziska Maister
franziska.maister@elektro-thermit.de

Herausgeber:
Elektro-Thermit GmbH & Co. KG
Chemiestr. 24
06132 Halle (Saale), Deutschland

Geschäftsführer:
Dr.-Ing. Matthias Wewel (CEO)
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Braun

Redaktion (v.i.S.d.P.): Franziska Maister
E-Mail: franziska.maister@elektro-thermit.de
Telefon: +49 (0) 345 7795-725

UstIDNr. DE 203131971
St.-Nr. 110/112/02561
Handelsregisternummer: HRA 34021
Registergericht: Stendal