Thermit® News Juli 2022

THERMIT® NEWS

JULI 2022

THERMIT®

Einführung Schweißverfahren Thermit® SRZ(EN)

Schienenverkehr braucht Sicherheit und Zuverlässigkeit der Gleisanlagen. Deshalb legen wir besonders großen Wert auf die Qualität unserer Produkte und entwickeln diese fortwährend weiter.

Im Rahmen dessen haben wir das Thermit®-Schweißverfahren für Rillenschienen weiterentwickelt und damit auch an die Anforderungen der EN 16771 (Aluminothermisches Schweißen von Rillenschienen) angepasst und nach dieser Norm zertifiziert.

Im Mai haben wir mit der Einführung des zertifizierten Thermit®-Schweißverfahrens SRZ(EN) begonnen. Dies ersetzt das bisherige Verfahren Thermit® SRZ.

Thermit® SRZ(EN) ist im Vergleich zum bisherigen SRZ-Verfahren im Wesentlichen gekennzeichnet durch:

  • eine verkürzte und fest definierte Vorwärmdauer mit Propan/Sauerstoff-Brenner,
  • eine verkürzte und automatisierte Vorwärmung mit Smartweld Jet,
  • eine aktualisierte und einheitliche Formengeometrie,
  • Eignung für alle genormten und nicht genormten Schienenstahlsorten.

Unverändert sind die Verfahrensvarianten Thermit® SRZ L50 Rille/Vignol sowie Thermit® SRZ L75. Weiterhin bleibt die festgeschriebene Verwendung von Thermit® Plus-Portionen für Rillenschienenstahlsorten ab R260 bestehen. Gleisversuche haben gezeigt, dass diese Portionsvariante in der Lage ist, Schweißguteindellungen zu vermeiden. Zudem können mit diesen Thermit®-Portionen auch höherfeste Rillenschienenstahlsorten, bei denen im Zuge des Einbaus höhere Spannungen auftreten, sicher verschweißt werden. An höchstfesten Rillenschienenstahlsorten ab der Schienenstahlsorte R340GHT wirkt sich die Smartweld Jet-Vorwärmung hierzu zusätzlich positiv aus. Für eine sichere Ausführung des Vorwärmprozesses und damit eine hohe Qualität der Thermit®-Schweißung ist die Vorwärmung mit dem Smartweld Jet generell, für alle Güten und Profile, zu empfehlen.

Bei Rückfragen zu Thermit® SRZ(EN) kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartner im Vertrieb. Diese werden Ihre Fragen gerne beantworten.



THERMIT®

Vereinfachte Handhabung bei der Thermit®-Schweißung

Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Thermit®-Schweißung weiter zu erhöhen und die Handhabung zu vereinfachen, wurden die Pappzuschnitte für die Abdeckung der Fahrflächen für die Verfahren SoW-5 und SkV-Elite L29 weiterentwickelt.

Statt der bisherigen Varianten von Pappzuschnitten für die Abdeckung der Fahrfläche gibt es künftig nur noch einen anpassbaren Zuschnitt. Die Wellpappen wurden durch eine dickere und stabilere Hartpappe ersetzt. Durch Perforationslinien kann der Zuschnitt entsprechend des Profils angepasst werden und ist somit sowohl für die Abdichtung mit Sand als auch mit Paste geeignet. Die Trennpappen im Formenkarton bestehen weiterhin aus Wellpappe, wurden aber hinsichtlich der Größe und Perforation optimiert und sind für Schweißungen mit abgefahrenen Schienen zu verwenden.

Durch die Umstellung der Pappen konnte die Qualität der Thermit®-Schweißung noch weiter verbessert werden. Das zeigen zum einen Laborversuche in der Elektro-Thermit-Schweißwerkstatt als auch Testschweißungen bei Kunden in Belgien, Österreich, Schweden und der Schweiz. 

Die Umstellung auf die neuen Pappzuschnitte hat im Juli 2022 begonnen. Bei Rückfragen kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartner im Vertrieb.

MESSE

Goldschmidt präsentiert Produkte und Services auf 3 Messeständen

5 Jahre nach der letzten Messe in Münster war es nun endlich wieder so weit. Die iaf-Messe öffnete vom 31. Mai bis 2. Juni ihre Tore für 12 000 Besucherinnen und Besucher und über 140 ausstellenden Firmen.

Goldschmidt war diesmal mit 3 Ständen vertreten, auf denen wir unsere Produkte und Services aus den Bereichen Rail Joining, Inspection Solutions und Zweiwegefahrzeuge präsentierten. Besonders viel Aufmerksamkeit erregte ein mit unterschiedlicher Sensorik ausgestattetes Drehgestell, das anschaulich die Breite des Inspection Solutions Portfolios präsentierte. Auch die Außenstände mit unserem Zweiwegefahrzeug und den Exponaten aus den Bereichen Original Thermit® und Isolierstöße sowie die Live-Vorführungen unseres Thermit®-Schweißverfahrens waren gut besucht. Insgesamt war die Messe ein voller Erfolg und wir freuen uns auf die InnoTrans im September.

NIEDERLANDE

Externe Ausbildungsstelle

Nach einem erfolgreich durchgeführten Abschlussaudit wurde im April in den Niederlanden ein externes Schweißerausbildungszentrum durch die Elektro-Thermit anerkannt.

Vorausgegangen ist diesem Audit das Anliegen von ProRail B.V., dem größten Eisenbahninfrastrukturbetreiber der Niederlande, eine Ausbildungsstelle zu etablieren, in der die theoretische und praktische Erstausbildung und Upgrades zum Thermit®- Schweißer durchgeführt werden. Die Unternehmen VolkerRail, Strukton und Almar Railinfra haben sich für dieses Vorhaben zusammengetan.

Um die hohen Qualitätsstandards der Elektro-Thermit in diesem Bereich zu sichern, wurden das zukünftige Ausbilderpersonal von VolkerRail, Strukton und Almar Railinfra und die Ausbildungsabläufe durch die Elektro-Thermit umfangreich auditiert.

Mit dieser neu gewonnenen Kooperation bieten wir Ihnen einen noch umfassenderen und effektiveren Service rund um die Ausbildung zum Thermit®-Schweißer.

PRAXISTRAINING

Arbeitsanweisungen für Thermit®-Verfahren

Die Verarbeitung unserer Verbrauchsstoffe durch Ihre geschulten Mitarbeiter zum qualitativ hochwertigen Endprodukt muss gemäß der aktuellen Arbeitsanweisung durchgeführt werden.

Die vollständige, nach Sprachen und Verfahren unterteilte Übersicht der Arbeitsanweisungen finden Sie hier. Ihre Ansprechpartner in den Abteilungen Technischer Service oder Vertrieb stellen Ihnen Ihre gewünschte Version der jeweiligen Arbeitsanweisung zur Verfügung.

KARRIERE

Werden Sie Teil unseres Teams

Als internationaler Arbeitgeber in der Bahnbranche bieten wir vielfältige, krisensichere und zukunftsrelevante Jobs.

Unsere Produkte und unsere Expertise stecken in nahezu allen Schienennetzen weltweit. Als weltweit führender Anbieter für das Thermit®-Schweißen bieten wir noch viele weitere Produkte und Services für die Modernisierung und Instandhaltung von Schienennetzen an. Wir sind Teil der Goldschmidt-Gruppe - eine innovative, moderne und global operierende Unternehmensgruppe an weltweit über 20 Standorten.

Wir bieten vielfältige und langfristige Perspektiven - für den Start ins Berufsleben ebenso wie für Berufserfahrene. Werden Sie Teil unseres Teams.

Hier geht es zu den offenen Stellen.

Massstäbe setzen seit 125 Jahren

Am 13. März 1895 erhielt Prof. Hans Goldschmidt das kaiserliche Patent Nr. 96317. Dieses Patent ist die Grundlage für das bis heute weltweit verwendete Original Thermit®-Schweißverfahren. Eisenbahnprojekte weltweit setzen auf Innovationen rund um Thermit®.

Goldschmidt.com



Bei Fragen rund um den Newsletter wenden Sie sich bitte an:
Manuela Illmer
manuela.illmergoldschmidt.REMOVE-THIS.com

Herausgeber:
ELEKTRO-THERMIT GMBH & CO. KG
A GOLDSCHMIDT COMPANY
Chemiestr. 24
06132 Halle (Saale), Deutschland

Geschäftsführer:
Dr.-Ing. Matthias Wewel (CEO)
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Braun

Redaktion (v.i.S.d.P.):
Manuela Illmer
E-Mail: manuela.illmergoldschmidt.REMOVE-THIS.com
Telefon: +49 345 7795-718

UstIDNr. DE 203131971
St.-Nr. 110/112/02561
Handelsregisternummer: HRA 34021
Registergericht: Stendal